Handlettering

Mein Social-Media Name ist nicht um sonst @ahoilettering.de, denn das, was ich in meiner Freizeit häufig mache, ist Handlettering. Die Kunst der schönen Buchstaben und die kreative Freiheit hat mich angezogen und immer noch klebt das Handlettering an mir und will nicht mehr weg.

Der Startschuss für meinen „Handlettering-Wahn“ war das Buch von Frau Annika, das ich eines Tages in einem Bastelladen in den Händen hielt. Ich schaffte es, mir das ganze Buch etwa… 5 Minuten lang, in ruhe anzuschauen und wollte es dann unbedingt ausprobieren. So nahm ich mir einen Stift, ein Blatt Papier und legte los. Die ersten Versuche waren grauenvoll, es machte mir aber tierischen Spaß und so ließ ich mich nicht unterkriegen.

Mittlerweile habe ich schon ein Paar Workshops hinter mir und so viel dazu gelernt. Auch das Handlettering mit Watercolor habe ich erlernt und das malen der Buchstaben mit einem Pinsel finde ich mittlerweile noch schöner, als das normalen Handlettering oder das Brushlettering.

So ging es weiter und ich freue mich trotzdem immer noch jedes Mal, wenn ich einen Stift in die Pfoten nehme. Das das Handlettering nicht unbedingt ein „Jungenhobby“ ist, habe ich schnell gemerkt, mich aber auch davon nicht kleinkriegen lassen.

Galerie